Bienenstock - Kinder helfen Bienen
Lutschfinger

Bienenstock

Hereinspaziert... hier wohnen wir

…hereinspaziert - hier wohnen wir

Hier sind wir zu Hause. Hierher bringen wir all das, was wir auf den Wiesen und im Wald gesammelt haben.

Hier herrscht wahrlich ein reges Treiben. Alle arbeiten, füttern, säubern, bauen oder schützen den Stock vor Eindringligen. Hier machen wir den Honig, das Wachs und viele Dinge, die der Mensch täglich braucht oder ihm dabei helfen, das Leben ein wenig süßer und leichter zu gestalten.

Waben mit LarvenIm Stock sieht es zwar chaotisch aus, doch alles ist perfekt organisiert. Hier ein Beispiel: Bei uns ist es immer kuschelig warm. Muss ja auch so sein, vor allem für die empfindlichen Larven. Die brauchen nämlich eine Temperatur von ca. 35 Grad Celsius. – Du solltet nur einmal das Treiben bei uns im Stock erleben, wenn Sie über oder unter die 35 Grad geht.

Wird es bei uns im Stock im Sommer zu heiß, fliegen einige Arbeiterinnen los und holen Wasser, das sie über die Waben verteilen. Andere Arbeiterinnen sorgen anschließend durch heftiges Flügelschlagen dafür, dass das Wasser verdunstet und schaffen damit die notwendige Abkühlung.

Arbeiterinnen versorgen die WabenAber wird es einmal zu kalt, was in unseren Breiten ja durchaus auch passieren kann, heizen einige Arbeiterinnen die Waben mit den Larven mit ihrer eigenen Körper­wärme auf. Dabei erzeugen sie sage und schreibe bis zu 40 Grad.

Bleibt nur noch festzuhalten, dass alle genau wissen, was sie in der jeweiligen Lage zu tun haben.